reisedauer_malediven

Perfekte Reisedauer für die Malediven

Das Letzte, was du auf den Malediven haben möchtest, ist stress. Wie lange du auf den Malediven verbringen solltest hängt davon ab, was du erleben möchtest und natürlich vom Urlaubsbudget. Ein großer Kostenfaktor, der maßgeblich die Reisedauer beeinflusst ist die Jahreszeit (beste Reisezeit auf die Malediven), in der du auf die Malediven reisen möchtest.

Bedenke, dass die An- und Abreise in der Regel jeweils einen Tag dauert und in der Reiseplanung berücksichtigt werden sollte.

Für Flitterwochen zum Beispiel eignet sich eine Aufenthaltsdauer von 2-3 Wochen. Wer tauchen möchte, sollte beachten, dass es Vorschriften gibt, wie lange vor Abreise nicht mehr getaucht werden darf. Gemäß Tourismusbehörde der Malediven verbringen Malediven-Urlauber aus Deutschland statistisch 9-12 Tage auf den Malediven.

Auf einen Blick: Malediven Reisedauer

  • Flugzeit auf die Malediven ca. 10-13 Stunden pro Strecke, je nach Airline und Abflug von Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • 9-12 Tage solltest du vor Ort verbringen
  • länger bleiben, mehr sparen; die Reise wird im Verhältnis günstiger, je länger du bleibst
  • Hast du etwas Spezielles geplant, ist eine gewisse Reisedauer notwendig (z.B. Tauchschein machen)

Art des Urlaubs

Die Reisedauer hängt zum großen Teil von der angestrebten Art deines Urlaubs ab. Welche Freizeitaktivitäten möchtest auf den Malediven nachgehen? Wie viel Zeit nehmen diese in Anspruch? Gibt es weiteres worauf du achten musst? Bist du an Ferienzeiten gebunden?

Wie lange solltest du auf den Malediven bleiben?

Spätestens nach Ankunft und den ersten Blicken auf azurblaues Wasser, paradiesischem Sandstrand und saftiger grüner Vegetation lautet deine Antwort: für immer!

Jedoch gibt es gewisse Faktoren, die du bei deiner Reiseplanung beachten solltest:

Kosten deiner Reise

Auch wenn wir hier versuchen, dir die günstigsten Angebote für die Malediven rauszusuchen, sind die Kosten wahrscheinlich das ausschlaggebendste für deine Reisedauer. Mit den richtigen Tricks und einer vernünftigen Planung können ein paar Euro gespart werden. Ein Frage, die du dir stellen solltest ist, welche Art der Verpflegung du möchtest, All-Inklusive oder Halbpension oder nur Frühstück?

Bei Individualreisen auf die Malediven kannst du allerdings wirklich sparen. Dazu musst du Flüge und Unterkünfte (z.B. Guest Houses auf Einheimischeninseln und Resorts) getrennt buchen. Wie du dann von einer Insel zur anderen kommst, liest du in unserem Beitrag Transfer auf den Malediven. Der Flug nimmt meist einen großen Teil des Reisepreises ein. Flüge gibt es in der Regel ab 450-700 Euro pro Person in der Economy Class. Kosten für die Unterkunft im Resort oder Guest House sind dann entsprechend variabel zur Reisedauer. Eine verdoppelte Reisedauer muss also nicht gleich bedeuten, dass die Reise doppelt so teuer wird. Je länger du also auf den Malediven bleibst, desto geringer kann der Preis pro Tag im Schnitt werden. 

Länge des Fluges

Ein Flug auf die Malediven von einem Flughafen aus dem deutschsprachigem Raum dauert in etwa 10-13 Stunden pro Strecke.

Tipp: Gucke auch nach Abflügen benachbarter Flughäfen um Geld zu sparen.

Die Zeit im Flugzeug ist immer eine Belastung für den Körper: sitzende Position, Klimaanlage, Enge, viele Menschen und Lärm. Eine Flugreise von dieser Länge lohnt sich nur, wenn du auch entsprechend lange im Zielland verbringst, um dort deinen Urlaub wirklich genießen zu können. Solltest du anfällig für Jetlag sein, so solltest du ein paar Tage mehr einplanen. Weniger als sieben Tage machen wenig Sinn. Wir empfehlen 9-12 Tage Urlaub auf den Malediven.

Beachte auch den möglichen Transfer per Wasserflugzeug. Die Piloten dürfen nur tagsüber bei Sicht fliegen. Je nach Rückflugzeit vom Internationalen Flughafen kann es also sein, dass dein Resorturlaub bereits eine Nacht vorher vorbei ist und du eine Nacht in einem Hotel auf der Flughafeninsel Hulhumale verbringst.

Freizeitaktivitäten haben einen Einfluss auf die Reisedauer

Je nach geplanten Freizeitaktivitäten kann dies deine Reisedauer beeinflussen. Möchtest du zum reinen erholen und nichts tun auf die paradiesischen Inseln im Indischen Ozean kommen, so ist die Zeiteinteilung womöglich am flexibelsten. Möchtest du auf den Malediven speziellen Sportarten nachgehen, so hat dies eine Auswirkung auf die Reisedauer.

Erholung und Entspannung

Hier bist du sehr flexibel. Am Strand liegen und dich sonnen kannst du auf den Malediven quasi immer. Du bist nicht an irgendwelche Termine gebunden und kannst die Zeit am Strand und im Wasser komplett ausnutzen. Ab sieben Tage aufwärts ist eine gute Reisedauer zuzüglich An- und Abreise.

Tauchen

Tauchgänge nehmen Zeit in Anspruch und geführte Tauchgänge sind terminlich gebunden. Solltest du deinen Tauchschein in den atemberaubenden Gewässern der Malediven machen wollen, plane dafür Zeit ein. In der Regel dauert ein Tauchkurs vier Tage und ist mit sechs Tauchgängen, drei Theoriestunden, sowie der theoretischen Prüfung verbunden. Nach erfolgreicher Prüfung macht es sinn, das Gelernte bei eigenen Tauchgängen zu vertiefen. Beachte auch die 24 Stunden Pause zwischen dem letzten Tauchgang und dem Flug in die Heimat. Plane ruhig 12-14 Tage für einen Tauchurlaub auf den Malediven ein.

Schnorcheln

Auch beim Schnorcheln auf den Malediven bist du sehr flexibel. Die benötigte Ausrüstung hast du von zuhause mitgebracht (siehe auch unsere Packliste) oder vor Ort geliehen. Die Resorts haben in der Regel ein Hausriff vor der Tür. Ab ins Wasser und genieße die farbenfrohe Unterwasserwelt der Malediven! Ab sieben Tagen ist hier alles möglich.

Segeln

Einige Resorts bieten die Möglichkeit eine Segelyacht zu chartern und einen Tag oder einige Tage in den Atollen zu segeln. Hierfür solltest du die Reisedauer also anpassen. Crew und Kapitän sind meist im Preis inbegriffen und das Abenteuer erwartet dich.

Neben großen Segelyachten kannst du auch kleine Katamarane für den Tag mieten. Dies ist wie ein Tagesausflug zu sehen und bedarf keine großartige Planung. Bei dieser Freizeitaktivität sollte dir Segeln aber nicht nur ein Begriff sein.

Ab neun bis zwölf Tagen solltest du als Aufenthalt planen.

Surfen / Kitesurfen

Die Malediven bieten einige schöne Surfspots. Solltest du diese surfen wollen, bieten die Hotels meist Touren dorthin an. Es ist auch mögliche ganze Surf-Safaris zu machen und von Surfspot zu Surfpot durch die Atolle zu fahren.

Kitesurfen erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit. Bei gutem Wind kannst du als Anfänger dein Glück mit Schirm und Board versuchen oder als erfahrener spektakuläre Sprünge hinlegen. Das Material kannst du vor Ort mieten und loslegen.

Ab zehn Tagen solltest du hier die Zeit wunderbar genießen können.

Inselhopping

Eine ganze Rundreise machen oder einfach mehr als nur die eine Resortinsel sehen. Wer die Malediven beim Inselhopping erleben möchte, muss etwas mehr Zeit mitbringen. Wer nach einer Nacht die Insel direkt wieder verlässt und zur nächsten aufbricht, bei dem kommt wohl weniger das Urlaubsgefühl auf. Pro Insel solltest du zwei bis drei Tage einplanen um die Malediveninseln auch wirklich genießen zu können.

Je nach Anzahl der Inseln unterschiedlich. Plane aber 2-3 Tage pro Insel ein!

Kultururlaub

Ausflüge auf die Hauptstadtinsel Malé, ein Besuch in der Moschee, schlendern über den Fischmarkt oder der Besuch von Einheimischeninseln. Die Malediven sind nicht nur atemberaubende Strände und traumhafte Resorts. Es leben auch Menschen in diesem Land. Menschen mit einer eigenen Kultur und einer eigenen Geschichte. Ausflüge auf die Einheimischeninseln oder in die Hauptstadt Malé kosten Zeit. Anreise mit dem Speedboot oder Wasserflugzeug, eventuell eine Nacht auf der Insel verbringen, Land und Leute erleben.

Rund zehn Tage solltest du für den Kultururlaub auf den Malediven einplanen.

Ausflüge

Ob Schnorcheltour, Picknick auf der Sandbank, Besuch des Nachbarresorts oder eine Delfintour. Auf den Malediven gibt es ein breites Angebot von Ausflügen. Die Touren werden mit dem Speedboot oder dem Wasserflugzeug durchgeführt. Plane für deinen Urlaub und ein paar Ausflüge gut zehn Tage ein.

Familienurlaub

Zeit als Familie zu verbringen ist ein hohes Gut. Ein Familienurlaub lebt davon, gemeinsame Erfahrungen zu machen und unvergessliche Momente zu erleben. Der Flug ist für Kinder aufregend und spannend, kann aber auch stressig und dadurch anstrengend für die Eltern werden. Allgemein benötigen Kinder einen Moment um sich an die neuen Umstände zu gewöhnen. Auf den Malediven ankommen und sofort wieder abreisen bewirkt nicht den gewünschten Effekt eines Familienurlaubs: Zusammenhalt stärken.

Plane für den Familienurlaub auf den Malediven 10-14 Tage ein.

Fazit für die Reisedauer auf die Malediven

Die Reisedauer passt sich an den Geldbeutel und den geplanten Aktivitäten vor Ort an. Im großen und ganzen ist eine Reisedauer von 9 bis 12 Tagen optimal für die meisten Aktivitäten. Die Zeit ist ausreichend um abzuschalten und den Urlaub auf den Malediven tatsächlich zu genießen.

r

Weitere Reisetipps

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Whatsapp Schnäppchen

Du möchtest Malediven Angebote direkt auf dein Smartphone? Sende URLAUB an die +491736588440 und füge uns als Kontakt hinzu.

Whatsapp öffnen



Kein Schnäppchen gefunden?

Stelle eine unverbindliche Anfrage und wir werden mit einem individuell recherchierten Angebot für dich fündig.

Anfrage stellen



Facebook-Gruppe

Du möchtest dich zum Thema Malediven austauschen? Dann bist du in unserer Facebook-Gruppe genau richtig.

Zur Gruppe